Funkauslöser Yongnuo 560-TX

Yongnuo YN 560-TX

Yongnuo YN 560-TX*

Als Ergänzung zu den hauseigenen nicht TTL-fähigen Transceivern der 60Xer-Serie sowie den neuen Blitzgeräten der manuellen Schiene bietet Yongnuo ein Commander, oder Master-Funk-Modul an. Dieses hört auf den Namen Yongnuo YN 560-TX.

Entgegen den Geräten der YN 60X-Serie handelt es sich hierbei um einen reinen Sender. Fast zumindest, aber dazu später mehr.

Wie bei den zuvor erwähnten Modellen sollte man vor dem Kauf auch hier unbedingt darauf achten welche Version des Senders man kauft. Hier gibt es wieder eine Version für Canon, und eine Version für Nikon.

Auch wenn es den Anschein macht, verfügt der Master nicht über ein AF-Hilfslicht. Die leicht durchsichtige Abdeckung auf der Front ist nur Deko. Dafür verfügt er auf der Rückseite über ein großes und gut ablesbares Display. Drückt man eine der Tasten, ist dieses sogar beleuchtet. Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und vermitteln entsprechendes Feedback.

Yongnuo YN 560-TX Front

Yongnuo YN 560-TX Front *

Welche Geräte werden vom  YN 560-TX unterstützt

 

Der YN 560-TX ist voll kompatibel zu den kleinen Transceivern RF-602, RF-603 II und RF-605. Im Verbund mit den Geräten der Klasse 602 und 603 kann er seine Vorteile jedoch nicht wirklich ausspielen. Er kann beide Serien lediglich auslösen. Wichtig dabei ist jedoch, dass man sich zu Beginn für ein Übertragungsprotokoll (602, oder 603) entscheiden muss. Zusammen mit dem Yongnuo RF-605 wird die Sache schon etwas interessanter. Der Yongnuo 560-TX kann die Gruppenfunktionalität der 605er nutzen. Damit ist es möglich einzelne Blitzgruppen ein, bzw. auszuschalten.

Richtig interessant wird der Yongnuo 560TX aber vor Allem dann, wenn man folgende Yongnuo-Blitze benutzt:

Diese Yongnuo-Blitze haben bereits einen kompatiblen Empfänger verbaut. Mit Hilfe des Masters kann bei diesen nun sowohl die Blitzleistung und auch die Zoomstufe eingestellt werden, ohne dass man zu diesen gehen muss. Dies ist insbesondere dann ein großer Vorteil, wenn die Blitze innerhalb einer Softbox, oder weit oben angebracht sind. Die Fähigkeit 6 Gruppen zu bilden und jede individuell zu Regeln bietet Möglichkeiten, die nur wenige Hobby-Fotografen ausschöpfen werden.

 

Yongnuo YN 560-TX - linke Seite

Yongnuo YN 560-TX – linke Seite *

Nutzung des Yongnuo YN 560-TX als Kamera Fernauslöser

 

Auf der linken Seite des Yongnuo 560-TX findet man eine 2,5mm-Klinken-Buchse, welche man dazu nutzen kann eine Kamera fernauszulösen. Hierzu wird einfach das passende Kabel in den Fernauslöser und die die Fernauslöser-Buchse der Kamera gesteckt. So schnell und einfach erhält man einen Fernauslöser mit einer vom Hersteller angegebenen Reichweite von bis zu 100m. Zur Auslösungen können dann Auslöser der 603er-, oder 605er-Serie genutzt werden.

Wird diese Funktion genutzt, steuert der YN560TX immer noch alle verbundenen Blitzgeräte mit den entsprechenden Einstellungen.

Fazit zum Yongnuo YN 560TX

 

Der YN 560TX arbeitet genauso zuverlässig wie die manuellen Geräte der RF-60x-Serie. Selbst wenn man nur einen manuellen Blitz der neueren Generation von Yongnuo sein eigen nennt, ist dieses Master-Modul schon interessant. Die einfache Fernbedienung dieser Blitze ist eine wahre Freude. Hat man wie oben bereits erwähnt außerdem einen einfacheren Trasceiver der RF-60X-Klasse bekommt man hier auch einen Fernauslöser-Empfänger für die Kamera.

Unsere Meinung: Eine klare Empfehlung für alle die ein günstiges, manuelles System aufbauen wollen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.