Yongnuo YN-568EX II für Canon

Blitz_aufsteckblitz-grossBei dem hier bewerteten Blitzgerät Yongnuo YN-568EX II für Canon handelt es sich um einen richtigen Systemblitz. Der Aufsteckblitz unterstützt das eTTL System von Canon. Eine TTL-Korrektur ist im Bereich von -5 bis +5 Blenden in 1/3-Schritten sehr fein regelbar. Möchte man mit dem Blitz trotz seiner TTL-Fähigkeit manuell blitzen, so ist auch dies problemlos möglich. Auch wenn man mit dem YN-568EX II für Canon wireless blitzen möchte stehen verschiedene Modi zur Verfügung. Der Blitz versteht sowohl die eTTL-Signale der Canon Kameras, als auch die iTTL-Signale von Nikon. Um dies zu ermöglichen kann der YN568EX II für Canon im eigenen Menü so eingestellt werden, dass er nur auf Canon, nur auf Nikon, oder auf beide Varianten reagieren soll. Bei einer wireless Nutzung mit manuellen Einstellungen bietet der Blitz die Modi S1 und S2. Im Modus S1 löst der Blitz aus, sobald er einen anderen Blitz registriert. Im Modus S2 reagiert der Blitz auch auf die Auslösung eines anderen Blitzes, jedoch ignoriert er einen eventuell vorgelagerten Messblitz.

Yongnuo YN 568 EX II - Canon

* Yongnuo YN 568 EX II – Canon

Leistung

Mit einer Leitzahl 58 bei einer Reflektorstellung von 105 mm ist das Blitzgerät im oberen Leistungsbereich anzusiedeln. Wie bei vielen anderen Aufsteckblitzen auch bewegt sich der Regelbereich zwischen 1/128 und 1/1 der Leistung. Das entspricht ganzen sieben Blendenstufen, welche in 1/3-Schritten sehr fein geregelt werden können.

Ausstattung

Die Ausstattung des Yongnuo YN-568EX II für Canon ist sehr umfangreich. Das Blitzgerät verfügt über einen drehbaren und zoombaren Blitzkopf. Der Zoombereich liegt, wie bereits in der oberen Tabelle aufgeführt, zwischen 24 mm und 105 mm. Zusätzlich ist im oberen Bereich des Blitzkopfes sowohl eine Streuscheibe, die das Blitzlicht noch weiter streut, als auch eine sogenannte kleine Bouncecard integriert. Um auch in dunklen Situationen problemlos fokussieren zu können hat Yongnuo seinem YN568EX II ein AF-Hilfslicht spendiert. Der Blitz projiziert mit diesem eine Art Gitter auf das scharf zu stellende Objekt und erleichtert damit der Kamera in dunklen Situationen das fokussieren erheblich.

Er verfügt zudem über die Möglichkeit im HSS-Modus zu blitzen. Damit sind Blitzbelichtungen mit Verschlusszeiten unter den normalen Blitzsynchronzeiten von 1/160 Sekunde, 1/200 Sekunde, oder 1/250 Sekunde.

Der Yongnuo YN-568EX II kann sowohl auf den ersten als auch auf den zweiten Verschlussvorhang eingestellt werden. Bei relativ langen Belichtungszeiten lassen sich so bei bewegten Motiven sehr interessante Effekte erzeugen.

YN 622C TX

*YN 622C TX

YN 622c TXSitzt der Blitz direkt auf einer kompatiblen Kamera von Canon, können alle Funktionen problemlos direkt an der Kamera eingestellt werden. Verwendet man den Blitz entfesselt können diese Funktionen auch über einen entsprechenden eTTL-fähigen Funkfernauslöser gesteuert werden. Hier bieten sich zum Beispiel die Transceiver der 622 er ReiheYN 622c , oder ein 622er Transceiver und die Steuereinheit YN 622C TXYN 622c. Somit sind theoretisch Verschlusszeiten bis zu 1/8000 Sekunde möglich.

Will man auf Funkauslöser verzichten, kann der Yongnuo YN-568EX II auch als Wireless Master fungieren. In diesem Modus ist es Möglich, dass der Blitz andere kompatible Blitze fernsteuert, indem er entsprechende Infrarot-Impulse an diese Blitze versendet. Mit ihm ist es möglich drei Gruppen (A,B,C) im eTTL-Modus zu steuern. Dafür ist es jedoch erforderlich, dass sich der Blitz auf der Kamera befindet.

Im Slave-Modus kann der Aufsteckblitz in verschiedenen Modi auslösen. eTTL, Sc/Sn (Steuerung durch Canon, oder Nikon Master-Einheiten/Blitze), S1 (Der Blitz reagiert direkt auf andere Blitze) und S2 (reagiert auf andere Blitze, ignoriert jedoch einen Vorblitz).

 

eneloop AA

* eneloop AA

Eine weitere, wenn auch von mir bisher selten genutzte Funktion ist die Stroboskop-Funktion (Multi-Mode). Diese ermöglicht das Blitzgerät so einzustellen, dass dieses automatisch eine Serie von Blitzen in einer zuvor festgelegten Frequenz aussendet. Dieses Feature ermöglicht zum Beispiel eine Mehrfachbelichtung mit nur einer einzigen Kamera-Auslösung. Somit können beispielsweise Phasen einer schnellen Bewegung auf einem einzigen Bild gut dargestellt werden.eneloop aa

Zur Ausstattung des Yongnuo YN-568EX II für Canon gehören auch eine PC-Sync-Buchse zum Anschluss eines Blitzkabels, oder eines externen Funkauslösers. Der Aufsteckblitz wird, wie die meisten anderen auch, mit herkömmlichen AA-Akkus von zum Beispiel Eneloop betrieben. Sind diese voll aufgeladen, benötigt er nach einem Blitz mit voller Leistung nur etwa 3-4 Sekunden, bis er wieder bereit ist. Die Refreshzeiten sind also vollkommen in Ordnung. Nutzt man nur die halbe Leistung verringert sich die Zeit auf nicht mal eine halbe Sekunde. Benötigt man noch weniger Leistung, gibt es nahezu keine Verzögerung bis der YN568EX II wieder seine Bereitschaft signalisiert. Dies geschieht auf Wunsch auch mittels eines akustischen Signals.

Qualität und Lieferumfang des YN-568EX II für Canon

Die Haptik ist bei diesem Blitz, wie bei den günstigeren Varianten wie dem Yongnuo 560 III sehr gut, reicht aber nicht ganz an die des Canon heran. Der Blitzfuß ist aus Metall und durch eine Rändelschraube auf dem Blitzschuh zu befestigen. Für diesen Preis gibt es absolut nichts daran auszusetzen.Vereinzelt liest man im Internet über Probleme mit dem Verschluss des Batteriefachs. Ich selbst konnte diesbezüglich nichts negatives feststellen.

Der Lieferumfang ist wie bei den anderen Blitzen von Yongnuo auch für den Preis erstaunlich umfangreich. Mitgeliefert wird neben dem Blitz selbst ein Standfuß mit Stativgewinde und eine gepolsterte Tasche in der sich der Aufsteckblitz gut geschützt transportieren lässt.

Natürlich ist auch die Bedienungsanleitung mit im Lieferumfang, jedoch liegt diese nur in Chinesisch, bzw. Englisch vor. Wer sich auch mit Englisch schwer tut kann sich im Internet auf die Suche nach einer deutschen Version machen.

FAZIT:

YN 568 EX II

* YN 568 EX II

YN 568exDer Aufsteckblitz Yongnuo YN-568EX II für Canon ist für den Einsteiger, oder preisbewussten Käufer durchaus eine günstige Alternative zum systemeigenen Canon 430 ex II. Er bietet dafür auch noch ein deutliches Plus an Leistung. Dieser kostet ungefähr drei mal so viel wie die hier vorgestellte Variante von dem mittlerweile in Fotografenkreisen bekannten und beliebten Hersteller Yongnuo.

 

 

 

 

 

 

 

Yongnuo YN-568EX II- technische Daten

technische DatenAngaben
Leitzahl58
Zoombereich
24-105 mm
mit Streuscheibevorhanden
vertikaler Rotationswinkel0 - 90 Grad
horizontaler Rotationswinkel0 - 270 Grad
Farbtemperatur5600 K
Blitzzeit1/200 - 1/20.000s
Ladezeit bei vollen Akkusca. 3-4 Sekunden
Regelbereich1/128 - 1/1
Blitzmodimanuell, Multi, S1, S2, HSS
eTTLJA

Yongnuo YN-568EX II Canon

Yongnuo YN-568EX II Canon
8.2

Leitzahl

9/10

    Bedienung

    8/10

      Verstellmöglichkeiten

      9/10

        Verarbeitung

        7/10

          Preis / Leistung

          9/10

            Pros

            • Hohe Leitzahl
            • Umfangreicher Lieferumfang
            • HSS
            • gutes Preis/Leistungsverhältnis

            Cons

            • keine deutsche Bedienungsanleitung