Funkauslöser Yongnuo RF-603 II

Yongnuo 603II

Yongnuo RF-603II – Funkauslöser *

Um Blitze nicht nur direkt auf der Kamera verwenden zu können benötigt man entweder Kabel, oder aber Funkauslöser. Diese ermöglichen das Blitzgerät irgendwo im Raum platzieren zu können ohne mit irgendwelchen Kabeln hantieren zu müssen. Auf der Suche nach günstigen und zuverlässigen Blitzauslösern bin ich auf die YN RF-603 aufmerksam geworden. Neben den hier im Titel genannten Yongnuo RF-603 II gibt es auf dem Markt noch zwei Vorgänger-Versionen. Zu nennen ist hier die alte RF-602 er-Serie und die erste Generation der RF-603 von Yongnuo.

ACHTUNG!! Hierbei ist unbedingt zu beachten, dass die 602er und 603er Serie nicht miteinander kompatibel sind!

Obwohl die alten Yongnuo RF-602 derzeit ein paar €uro günstiger sind sollte man in die aktuelle Version investieren. Aus diesem Grund wird sich dieser Artikel im Folgenden nur noch um das Model YN RF-603II drehen.

Bei der Bestellung sollte man außerdem unbedingt auf den Zusatz „C“, oder „N“ achten, da es für Canon und Nikon unterschiedliche Versionen dieses Auslösers gibt.

Yongnuo YN RF-603II rechts

Yongnuo YN RF-603II rechte Seite *

In diesem Set gibt es weder einen dedizierten Sender oder Empfänger, beide Geräte können sowohl Sender, als auch Empfänger sein.

Auf der rechten Seite der Auslöser findet man den Schalter für die Funktionen OFF – TX – TRX. Mit diesem schalter werden die Funkauslöser eingeschaltet und zwischen den Modi Sender (TX) und Sender+Empfänger (TRX) gewechselt. Vorne oben befindet sich der Auslöseknopf. Hinten, unterhalb des Blitzschuh steht eine Sync-Buchse zur Verfügung. Auf dem Blitzschuh selbst wird der Aufsteckblitz den es auszulösen gilt befestigt.

ACHTUNG!! Yongnuo-Blitzauslöser der Serie RF-60X … werden keine TTL-Signale von der Kamera zum Blitz übertragen! Sie eignen sich daher nur für den Einsatz mit manuellen Blitzgeräten, oder TTL-fähigen Blitzgeräten bei denen die Blitzleistung manuell eingestellt wird.

 

Nutzung des YN RF-603 II als Kamera Fernauslöser

Yongnuo YN RF-603II links

Yongnuo YN RF-603II linke Seite *

Ein toller Zusatznutzen den alle in diesem Artikel erwähnten Geräte bieten ist die Möglichkeit auch die Kamera aus der Ferne auszulösen. Alles was dazu benötigt wird ist ein Verbindungskabel zwischen Fernauslöser und Kamera, welches je nach bestelltem Set bereits dem Lieferumfang beiliegt.

Dieses wird auf der linken Seite des Auslösers in die 2,5mm Klinke und in die Fernauslöser-Buchse der Kamera eingesteckt.

Hat man nun Auslöser und Kamera entsprechend verbunden, kann man den Auslöser wie an der Kamera halb durchdrücken um per Autofokus scharf zu stellen. Will man nun das Foto schießen, drückt man den Knopf ganz durch. Hat man bereits manuell fokussiert, kann man auch sofort komplett durchdrücken um die Kamera auszulösen.

Die Auslöser benötigen zwei AAA-Akkus, oder Batterien. Gute Erfahrungen haben wir mit den Akkus der Marke Eneloop gemacht. HIER geht’s zu unserem Artikel.

 

Fazit zum Yongnuo RF-603 II

 

Sucht man einen Funk-Fernauslöser für die Kamera, oder für Blitzgeräte, ist man mit dem YN RF-603II gut beraten. Zu einem sehr günstigen Preis hat er uns bisher nicht ein einziges mal im Stich gelassen. Die angegebene Reichweite von 100m haben wir nicht getestet, aber selbst wenn es nur 30m sind sollte dies für die meisten Anwendungen reichen. Wer kein TTL benötigt sollte zuschlagen, oder für ein paar €uro mehr mal in Auge auf den Nachfolger Yongnuo RF-605 werfen. Wie der neue YN RF-605 ist auch der RF-603 mit dem reinen Auslöser Yongnuo YN 560-TX kompatibel.

Wer TTL-Unterstützung benötigt, oder einfach haben will sollte sich die 622er Serie von Yongnuo mal ansehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.